STYLING & IMAGE

|     mit ImPreStyle-exclusive     |

Schuh-Special – gewusst wie

Schuhe verschiedene Absätze

Die Wirkung von Schuhen und Stiefeln auf das Outfit ist enorm. Die derzeitige Schuhmode ist vielseitig wie nie. Derzeit feiern Schaftstiefel ihr Comeback. Sie sind knielang und haben einen Blockabsatz. Die ideale Kombination zum Midi-Kleid oder Rock. Neu ist jetzt die Kombination, die Hose in die Stiefel zu stecken. Es kommt alles wieder, oder? Das war bereits schon einmal modern.

Schuhe verschiedene Absätze

Die meisten Frauen lieben Schuhe! Oft geht es nur um’s Aussehen, hat der Schuh jedoch gutes Aussehen und Bequemlichkeit, so ist dies ein Kaufgarant. Wer nicht nur Sneakers tragen möchte, hat in dieser Saison die Qual der Wahl und ich stelle Euch einige Klassiker vor.

Overknee-Stiefel:
Overknees

Sie sind sehr sexy und setzen beim Outfit ein Statement. Daher sollte die restliche Kleidung zurückhaltend sein und am besten einfarbig. Beachte: Du möchtest chic, aber nicht billig aussehen.  

Boots:
Boots mit Nieten und Schnallen

Trägt man jetzt auch zu Röcken oder Kleidern. Erlaubt ist, was gefällt. Trägt man die Boots zum Rock/Kleid, verkürzen diese optisch das Bein und betonen die Waden. Boots passen am besten zu sportlichen Outfits. Boots gibt es in allen Variationen und Farben. Sie weisen Details auf wie Plüsch oder Stoffeinsätze, so wirken sie weiblicher und chicer, oder sie haben Nieten und wirken so rockiger.

Cowboy-Stiefel:
Westernstiefel mit hohem Absatz zweifarbig

Ich glaubte es ja kaum und gab dem Cowboy-Stiefel nicht wirklich eine Chance auf dem Modemarkt. Dennoch haben sich die Cowboy-Stiefel für eine weitere Saison den Klassenerhalt gesichert. Es gibt sie vermehrt in exotischeren Varianten, wie Schlangenprint, Leo-Style oder Mustern.

Ancle-Boots:
Ancleboot mit Plateau rot-schwarz

Sie sind meistens spitz und haben einen Pfennigabsatz. Ancle-Boots sind nicht nur zu Hosen gut tragbar, sondern auch bei Röcken und Kleidern schön anzusehen. Sie sind daher der Alleskönner unter den Schuhen und wirken immer feminin.

Slingbacks:
Slingpumps silber

Sie sind meist flach oder haben einen Blockabsatz, mit Pfennigabsatz auch Kittenheel genannt. Slingbacks wirken immer feminin und zeitlos. Grundsätzlich gilt, dass zierliche Absätze für zierliche Frauen gemacht sind. Ein kräftiger Blockabsatz steht dafür kräftigeren Frauen besser.

Die Absatzform sollte mit dem Figurtyp ein harmonisches Bild ergeben. Kurvige Frauen können mit High heels Ihre Silhouette aufpeppen und ihre schönen Beine zeigen. Zusatzeffekt: Durch das Tragen von hohen Absätzen werden die Wadenmuskeln trainiert.

Dennoch ist bei der Schuhmode mittlerweile alles dabei. Blockabsätze sind auch in gemäßigter Form mittlerweile oft zu finden, der klassische Pfennigabsatz hingegen wurde bereits von den Schuhdesignern auf ein breiteres Maß kreiert, was ich sehr komfortabel finde. Nicht nur, weil dieser breitere Absatz auch von mehr Frauen getragen werden kann, sondern auch weil der klassische Pfennigabsatz doch sehr wackelig ist und man in jeder kleinsten Ritze auf dem Straßenpflaster hängen bleibt. Dies hat schon so manchen Absatz ruiniert.

(Werbung durch Namensnennung)  Neu auf dem Markt sind mittlerweile Schuhe, bei denen man den Absatz wechseln kann. Eine geniale Geschäftsidee! Man kann den ganzen Tag den High Heel-Absatz tragen, oder aber in der Mittagspause auf einen flacheren oder breiteren Absatz wechseln. Hierzu ist nur ein Handgriff notwendig. Ein Münchener Start up-Unternehmen Mime et moi hatte hierzu die geniale Idee. Die patentierte Flexheel-Innensohle passt sich hierbei jeder Absatzhöhe an. Der neueste Schuh-Trend sind eckige Schuhspitzen. Ich habe sie dieses Jahr im Sommer schon einige Male bei Sandalen in den Schuhläden gesehen. Der Trend wird im Herbst fortgeführt. Es gibt Pumps mit Blockabsatz und breiter, geometrischer Kappe. Eine Wohltat für die Füße, denn so hat der Vorfuß ausreichend Platz im Schuh. Da dieser Schuh aber in der geschlossenen Variante doch recht derbe anzusehen ist, eignet er sich am besten als Hosenschuh und weniger zum Rock oder Kleid. Auch bei eng anliegenden Skinny-Jeans sind diese Schuhe mit Vorsicht zu tragen, sie sorgen nämlich für etwas unausgewogene Proportionen. Diese Schuhform verkleinert optisch die Füße. Bei einer weiten Hose mit Schlag kann dies jedoch ein toller Hingucker sein. Ich werde diesen Trend definitiv ausprobieren. 

MODE- & STYLE-BLOG

|     Tina Sarau     |