STYLING & IMAGE

|     mit ImPreStyle-exclusive     |

Business-Dresscode-Trends 2021 für Männer und Frauen

Business-Outfit_Vorschaubild Blog und Pinterest

Mitten im zweiten Lockdown schreibe ich heute einen Blogpost über den Trend des

Business-Looks 2021 

– obwohl sich die meisten Menschen dieses Jahr im Homeoffice befinden.

Nicht nur, dass sich gängige Dresscodes bereits sogar in Banken und Versicherungen gelockert haben, der überwiegende Teil der Berufstätigen wird auch zukünftig viel im Homeoffice arbeiten. Über Kleidung im Homeoffice wurde bereits so viel geschrieben, so dass ich mich heute den „außer Haus“-Meetings widme.  Denn es werden sich 2021 Kundentermine oder wichtige Meetings ergeben, die nicht im Homeoffice stattfinden und 2021 werden Präsenztermine wieder häufiger stattfinden. 

Ist ein Dresscode überhaupt noch zeitgemäß? 

 

Definitiv ja! Studien haben erwiesen: Gut gekleidete Menschen gelten als kompetenter, erreichen bessere Vertragsabschlüsse und im Vorstellungsgespräch steigen die Chancen einer Einstellung, wenn man gut angezogen ist. 

In meinen Firmenseminaren erlebe ich immer wieder, dass Vorgesetzte und Firmenchefs viel Wert auf stilvolle Kleidung legen, denn die Kunden kommen lieber zu Mitarbeitern, die sich gut kleiden. Das Stichwort lautet hier: Corporate Identity! In den Unternehmen geht es um die Identität des Unternehmens nach außen. Der Mitarbeiter ist Repräsentant und ein Bestandteil des Großen und Ganzen.  

Was wir tragen, entscheidet, wie wir auf andere wirken!

 

Anders als mit Jeans und Sneakers nehmen wir uns selbst in förmlicher Kleidung wichtiger und verhalten uns auch so. Dies wird dann wiederum von Außenstehenden wahrgenommen. 

Richtig gekleidet sein zu wichtigen Terminen

Ein sicherer Umgang mit stilsicherer Garderobe bringt die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck, ohne dass man verkleidet wirkt.  

Was sind die Business-Dresscode Trends 2021 für Männer und Frauen?

Wie ich oben schon schrieb, lockern sich die Dresscode-Regeln. Ein sogenannter „Casual Friday“ ist in vielen Unternehmen schon üblich und wird immer beliebter.

Der Business-Dresscode Trend Nr. 1 

Casual-Friday

Beim Business-Dresscode-Trend Casual-Friday nur ein trendiges oder modisches Garderobenstück anziehen. Der Rest des Outfits bleibt businessmäßig und dem Anlass entsprechend. 

Beispielsweise dunkle Jeans mit Sakko/Blazer. 

Der Übergang von Business Casual zu legerer Freizeitkleidung wird oft überschritten.

Insbesondere ausgewaschene Jeans und Sneakers, die zu bunt sind bzw. in der Freizeit und zum Sport getragen werden, machen den professionellen Auftritt schnell kaputt.

Der Business-Dresscode Trend Nr. 2 

Sneakers zum Anzug

 

 

 

Sneakers sind mittlerweile mehr als ein Freizeitschuh und werden nicht nur ausnahmslos zum Sport getragen. Früher war es verpönt, Sneakers zum Anzug zu tragen, während sich in Zeiten des bröckelnden Dresscodes tatsächlich Sneakers zum Anzug sehen lassen können. 

Voraussetzung: Die Sneakers sind gepflegt, schlicht in der Farbe und hochwertig verarbeitet. 

Dennoch: Wenn Sneakers zum Anzug getragen werden, sollte trotzdem auf den Anlass des Meetings geachtet werden. Manchmal ist es einfach angebrachter, den klassischen Lederschuhen den Vortritt zu geben. 

Der Business-Dresscode Trend Nr. 3

Blazer oder Sakko – perfekt mit Poloshirt oder Pulli 

 

Die perfekte Wahl, um jedes Outfit in einen souveränen Look zu verwandeln, ist der Blazer oder das Sakko. Einfach in der Kombination zu Hosen, Kleidern oder Röcken. Wenn Sakko oder Blazer getragen werden, kann man sehr gut ein (hochwertiges) Polo-Shirt statt eines Hemdes oder einer Bluse darunter tragen. Beim Polo-Shirt sollte auf die Hochwertigkeit des Kragens geachtet werden. Hochwellende Kragenenden oder lasche Kragenschenkel ruinieren den gesamten Look. Auch ein Pulli pimpt das Outfit auf modern. 

Ein Blazer oder Sakko mit z. B. Karomuster oder glänzendem Stoff verleiht dem Business-Outfit eine extravagantere Note. 

Der Business-Dresscode Trend Nr. 4

Moderne Accessoires 

Natürlich werden die klassische Armbanduhr und die Business-Aktentasche vermutlich nie unmodern. 

Der Business-Dresscode Trend bei Männern und Frauen geht allerdings hin zu Crossbody-Taschen, Shopper und Leder-Rucksäcken (bitte keine Rucksäcke aus Nylonmaterial, diese sind dem Freizeit- und Sportbereich vorbehalten). 

Die Damen pimpen ihr Outfit mit Eyecatcher-Ohrringen oder einer großen Kette auf. 

Der Verlierer der Business-Dresscode-Trends ist:

Die Krawatte!

Die Krawatte ist 2021 nur für Gelegenheiten vorgesehen, bei denen es einen förmlichen Anlass gibt.

 

Dafür erlebt das

Einstecktuch

ein modisches Comeback! Sehr modern wirkt der Männer-Look, wenn ein Einstecktuch gewählt wird, aber die Krawatte wegbleibt.

Das geht gar nicht:

MODE- & STYLE-BLOG

|     Tina Sarau     |